Ein Projekt für die Schüler

der Oberschule Zschorlau!

Nachrichten Ticker - Kategorie: Wirtschaft/Konjunktur - www.wallstreet-online.de

www.wallstreet-online.de bietet umfangreiche Finanznachrichten zum weltweiten Börsengeschehen
  1. Börse: US-Börsen uneinheitlich - Gold deutlich schwächer
    New York (dts Nachrichtenagentur) - Der Dow hat nach dem in den USA verlängerten Wochenende am Dienstag nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 24.964,75 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,01 Prozent im Vergleich zum Freitagsschluss. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.715 Punkten im Minus gewesen (-0,53 Prozent). Die Technologiebörse Nasdaq
  2. US-Sonderermittler erhebt Anklage gegen Anwalt wegen Falschaussage
    WASHINGTON (dpa-AFX) - In der Russland-Affäre in den USA hat Sonderermittler Robert Mueller Anklage gegen einen Mann erhoben, der gegenüber Ermittlern gelogen haben soll. Der Anwalt Alex Van Der Zwaan habe absichtlich falsche Angaben zu seinen Beziehungen zu Rick Gates, einem Ex-Mitarbeiter des Wahlkampfteams von Donald Trump, gemacht, hieß es am Dienstag in Gerichtsunterlagen. Der Angeklagte
  3. Spekulation: Audi-Chef Stadler weist Spekulationen um Rücktritt zurück
    Ingolstadt (dts Nachrichtenagentur) - Audi-Chef Rupert Stadler fürchtet ungeachtet der Gerüchte um seine Ablösung nicht um seinen Job. "Dass immer wieder Spekulationen hochkommen, lässt sich nicht verhindern", sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Darauf angesprochen, ob er den Rückhalt der VW-Führung sieht, antwortete er: "Ja, ich spüre den Rückhalt sehr deutlich." In den vergangenen
  4. Diesel: Audi-Chef Stadler gegen Diesel-Nachrüstung
    Ingolstadt (dts Nachrichtenagentur) - Der Chef des Autobauers Audi, Rupert Stadler, hat sich gegen eine Aufrüstung der Abgasanlagen älterer Dieselfahrzeuge ausgesprochen. "Fakt ist, dass ein Software-Update bei Millionen Autos schnell und zuverlässig den Stickstoffoxid-Ausstoß [NOx] im Schnitt um bis zu 30 Prozent reduziert", sagte Stadler dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Im Vergleich dazu
  5. Lettlands Zentralbankchef mit Amtsausübungsverbot belegt
    RIGA (dpa-AFX) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics ist in der Korruptionsaffäre mit einem Amtsausübungsverbot belegt worden. Auch dürfe der oberste Währungshüter des baltischen Euro-Mitgliedstaates das Land nicht verlassen, wie die lettische Anti-Korruptionsbehörde KNAB der Agentur Leta zufolge am Dienstag in Riga mitteilte. Rimsevics sei über die Auflagen informiert worden.
  6. ROUNDUP/BP: Alternative decken 40 Prozent des weltweit steigenden Energiebedarfs
    LONDON (dpa-AFX) - Der britische Energieriese BP rechnet mit einem weltweit stark steigenden Energie-Hunger bei wachsender Bedeutung alternativer Energien. Aufgrund des kräftigen Wirtschaftswachstums in den Entwicklungsländern werde die weltweite Energienachfrage bis 2040 um ein Drittel steigen, hieß es im am Dienstag vorgelegten Energieausblick des Unternehmens. "Mehr als 40 Prozent des gesamten
  7. Infineon: DAX legt zu - Infineon vorne
    Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) - Am Dienstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.487,90 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,83 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An die Spitze der Kursliste setzten sich bis kurz vor Handelsschluss Papiere von Infineon, gefolgt von Linde und Thyssenkrupp. Infineon-Aktionäre waren offenbar erfreut von der Nachricht,
  8. BP: Weltweit steigender Energiebedarf zu 40 Prozent durch Alternative gedeckt
    LONDON (dpa-AFX) - Der britische Energieriese BP rechnet mit einem weltweit stark steigenden Energie-Hunger bei wachsender Bedeutung alternativer Energien. Aufgrund des kräftigen Wirtschaftswachstums in den Entwicklungsländern werde die weltweite Energienachfrage bis 2040 um ein Drittel steigen, hieß es im am Dienstag vorgelegten Energieausblick des Unternehmens. "Mehr als 40 Prozent des gesamten
  9. Merkel: Einigung bei EU-Finanzplanung womöglich erst nach Europawahl
    BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält es für möglich, dass die mittelfristige EU-Finanzplanung nicht vor der Europawahl im kommenden Jahr abgeschlossen werden kann. Sie wolle keine Versprechen abgeben, die nicht einzuhalten seien, sagte sie am Dienstag in Berlin in der Fraktionssitzung der Union nach Teilnehmer-Angaben. Nach der Europawahl im Mai 2019 ergebe sich vielleicht
  10. ROUNDUP: EU-Finanzminister wegen US-Steuerreform in Alarmbereitschaft
    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Finanzminister haben bei ihrem Treffen am Dienstag eine Reihe heikler Themen behandelt. Unter anderem wollen sie sich gegen mögliche Folgen der US-Steuerreform wappnen. Auch die Unternehmensbesteuerung in Europa und grüne Investments spielten eine Rolle. Ein Überblick: US-STEUERREFORM: Die Europäische Union will sich gegen mögliche Auswirkungen der Reform von